Warum Change Management?

Ihre Organisation ist geprägt von Veränderungen. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen und Projekte. Es gibt einen gemeinsamen Nenner für die Erreichung des gewünschten Ergebnisses: Ihre Mitarbeiter. Change Management ist eine Methode, um deren Akzeptanz für die Durchführung und Nachhaltigkeit des Vorhabens zu sichern. So liefern Projekte nicht nur Lösungen, sondern die gewünschten Ergebnisse. Darum brauchen wir Change Management.

Ihre Organisation ist von Veränderung geprägt.

Jeden Tag werden neue Initiativen und Projekte herausgebracht, um die Leistung zu erhöhen, Gewinne zu steigern und um Ihnen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Sie könnten eine neue Technologie einführen, um eine mobilere Arbeitsweise zu ermöglichen, Sie könnten einen Prozess umstellen, um den gesetzlichen Bestimmungen gerecht zu werden oder Sie führen eine unternehmensweite Umstellung im Hinblick auf die Benutzererfahrung durch.

Es gibt einen gemeinsamen Nenner zur Erreichung der gewünschten Ergebnisse Ihrer Initiativen: Der Mensch! Von Ihren Initiativen hängt es ab, wie einzelne Mitarbeiter ihre Arbeit erledigen: Deren Prozesse, Stelleprofile, Arbeitsabläufe, Berichterstattungsstrukturen, Verhalten, Einstellung und auch deren Identifizierung mit der Organisation.

Change Management ist ein Ansatz zur Förderung von Akzeptanz und Anwendung, sodass Initiativen die gewünschten Ergebnisse und Lösungen liefern. Warum brauchen wir Change Management?

  • VORANKOMMEN IN EINER SICH STÄNDIG ÄNDERNDEN WELT:
    Vorbei sind die Tage mit nur einer großen Veränderung alle 36 Monate. Organisationen werden mit schnelleren, komplexeren, unabhängigeren und mehr organisationsübergreifenden Veränderungen als je zuvor konfrontiert. Wenn ein Unternehmen in der Lage ist, Ergebnisse in Bezug auf vielfache Veränderung zu liefern, erreicht es seine strategischen Ziele und Fortschritte in der heutigen, sich verändernden Umgebung.  Die Anwendung eines Change Managements ermöglicht es Unternehmen, auf jede Veränderung mit effektiveren Ergebnissen zu reagieren und Kompetenzen aufzubauen, die die Organisation befähigen, ihre Kapazität zu erhöhen, mehrere Veränderungen gleichzeitig in Angriff zu nehmen.
  • SCHLIEßEN SIE DIE LÜCKE ZWISCHEN ANFORDERUNGEN UND ERGEBNISSEN:
    Viel zu oft erfüllen organisatorische Veränderungen Anforderungen, ohne die erwarteten Ergebnisse zu liefern. Sie liefern die erforderlichen „Outputs“, ohne die gewünschten „Outcomes“ zu bringen. Der Fokus des Veränderungsprozesses liegt eher auf der Lösung als auf den Vorteilen der Lösung.  Die Lücke, die sich zwischen den Anforderungen und Ergebnissen, zwischen Output und Outcome, zwischen Lösungen und Vorteilen ergibt, wird geschlossen durch die Mitarbeiter, die die Veränderung in ihrer alltäglichen Arbeit hervorbringen. Change Management ermöglicht das Schließen dieser Lücke, indem diese Mitarbeiter, die von einer Veränderung betroffen sind, effektiv unterstützt und ausgestattet werden, sodass sie die Veränderung durch die Art und Weise ihrer Arbeit umsetzen können.
  • LIEFERUNG DES VOM MENSCHEN ABHÄNGIGEN TEILS DER KAPITALRENDITE (ROI):
    Veränderung in Organisationen dienen der Verbesserung der Leistung. Einige dieser Verbesserungen ergeben sich gerade durch die Einführung der Lösung.  Viele der Vorteile und erwarteten Verbesserungen hängen jedoch von der Art und Weise ab, wie die Mitarbeiter die Durchführung ihrer Arbeit verändern. Für wichtige Projekte liegt der Prozentsatz gewöhnlich im Bereich zwischen 80 und 100 %. Change Management konzentriert sich auf die Unterstützung der Mitarbeiter bei der Veränderung ihrer Arbeitsweise, sodass wir die Vorteile der Anpassungen nutzen und den vom Menschen abhängigen Teil des Projekt-ROI ausschöpfen können.
  • VERGRÖßERN SIE DIE WAHRSCHEINLICHKEIT DES PROJEKTERFOLGS:
    Die Daten sprechen für sich. Je besser wir das Change Management anwenden, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir die Projektziele erreichen.  Proscis Korrelationsdaten aus mehr als 2.000 Datenpunkten aus achtzehn Jahren zeigen auf, dass Initiativen mit einem ausgezeichneten Change Management mit einer sechsfach höheren Wahrscheinlichkeit die Ziele erreichen, als solche, die schlecht gemanagt sind.  Wenn man einfach nur eine Verbesserung von „schlecht“ auf „recht gut“ erzielt, steigert das Change Management die Wahrscheinlichkeit, die Ziele um das Dreifache zu erhöhen.  Die McKinsey-Daten zeigen außerdem, dass die aus einem ausgezeichneten Change Management hervorgehende Kapitalrendite wesentlich höher ist als aus einem schlechten Change Management. Ein Change Management, das effektiv im Rahmen eines Projekts zur Anwendung kommt, steigert die Erfolgsquote des Verfahrens erheblich.

WAS ist Change Management?

Aktuelle Change Management Artikel

Alles zum ‘Warum’ und ‘Wie’ des Change Managements erfahren Sie hier..

Alle Artikel hier

Am Puls bleiben

Verpassen Sie keine Artikel über unsere Expertise, Projekte und andere Themen und abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.

Ihre E-Mail-Adresse wird nur zum Versand unserer eigenen Informationen verwendet. Wir geben Ihre Adresse nicht an Dritte weiter.

Am Puls bleiben

Verpassen Sie keine Artikel über unsere Expertise, Projekte und andere Themen und abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.

Don't ask me anymore